Skip to main content

Sandkasten Schiff - Sandpiraten ahoi!

Kinder von vom Krabbel- bis zum Grundschulalter lieben es, im Sand zu spielen.

Wenn der Sandkasten eine ungewöhnliche Form hat, verspricht er den kleinen Sandpiraten auch über dieses Alter hinaus Spielspaß pur. Ein Sandkasten-Schiff ist der richtige Outdoor-Spielplatz, um die kindliche Phantasie zu wecken.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:




Das bieten Schiffe!

Der etwas andere Sandkasten in Schiffsform vereint Abenteuer, Kreativität und Spielspaß und ist je nach Größe von 30 Euro bis 3.000 Euro zu haben. Besonders kleine Modelle aus Plastik bieten nur Platz für ein Kleinkind, können aber gleichzeitig als Planschbecken genutzt werden.

Ein echtes Sandkasten-Schiff besteht jedoch aus Holz. Vom kleinen Boot mit Schatzkiste bis hin zum Sandkasten-Schiff mit Masten und Segeln ist alles denkbar. Wer besonders viel Platz im Garten hat, baut für seinen Nachwuchs ein großes Sandkasten-Piratenschiff auf.

Fertige Bausätze ersparen die Planung. Ein Steuerrad darf natürlich bei keinem Sandkasten-Schiff fehlen. Sofern es nicht zur Grundausstattung gehört, kann das Steuerrad problemlos nachgekauft oder selbst gebaut werden.

Brücke oder Kajüte dienen bei einem Sandkasten-Schiff dem Kapitän und der Mannschaft gleichzeitig als Spielhaus. Wenn das Wikinger- oder Piratenschiff groß genug ist, bietet es Platz für eine Geburtstagsgesellschaft mit mehreren Gästen. Vor allem Kinder, die im Sommer Geburtstag haben, werden über ein Sandkasten-Schiff als Geburtstaggeschenk förmlich aus dem Häuschen sein. Auf einem solchen Schiff wird niemand seekrank.

Die meisten Sandkasten-Schiffe verfügen über eine Abdeckung für den Spielsand, sodass Kakao und Kuchen bedenkenlos an Deck verzehrt werden können. Ein großes Sonnensegel schützt den Nachwuchs und dessen Spielkameraden vor schädlichen Sonnenstrahlen. Der zusätzliche Schatten einer Baumkrone wäre perfekt.

Sandkasten-Boot oder Sandkasten-Schiff?

Die Größe macht den Unterschied. Ein kleines Boot können Sie mit wenigen Handgriffen zusammenbauen und sogar auf der Terrasse oder einem größeren Balkon nutzen.

Im Handel gibt es viele verschiedene Modelle von unterschiedlichen Anbietern zu kaufen. Beachten Sie jedoch: In der Regel ist für ein Sandkasten-Schiff kein Boden vorgesehen. Die Konstruktion besteht aus einem Holzrahmen, der zusammengesteckt oder zusammengeschraubt wird. Für ein kleines Buddelschiff reichen zur Befüllung wenige Eimer Spielsand aus.

Je größer die Abmessungen, desto teurer wird das Sandkasten-Schiff in der Anschaffung. Auch beim Sand sollte auf eine spezielle, hochwertige Spielsandmischung geachtet werden.

Ein besonders abenteuerlich-verspieltes Modell ist das kunterbunte Sandkasten-Piratenschiff von KidKraft mit Sonnensegel, Spieldeck und Ausguck. Zum Befüllen mit Sand wird für dieses Sandkasten-Schiff der Inhalt einer Baggerschaufel benötigt. Andere Modelle können mit oder ohne Kajüte aufgebaut werden. Gut durchdachte Sandkastenschiffe verfügen in der Bootsspitze über Stauraum für das Sandkastenspielzeug.

 

Doch erst die Farbgestaltung und die Dekoration machen aus einem Holzgerüst in Bootsform einen echten Kreuzer für kleine Sand-Seefahrer. Stilisierte Rettungsringe und Urlaubsmitbringsel wie Muscheln oder Treibholz verwandeln jedes Sandkasten-Schiff in ein individuelles Spiel-Boot.

 

Einfacher Aufbau eines Sandkasten-Schiffes

Kleinere Modelle können überall hingesetzt werden. Am besten eignet sich ein Untergrund aus Stein (zum Beispiel auf der Terrasse) oder ein Bereich im Garten mit festgestampftem Boden.

kidkraft-128-sandkasten-piratenschiff-3Kleine Spielboote können problemlos auf- und wieder abgebaut werden. Große Modelle stehen üblicherweise das ganze Jahr über im Freien. Voraussetzung für ein großes Outdoor-Modell mit Spielhaus-Funktion ist eine ebene, trockene Fläche im Garten.

Das Sandkasten-Schiff kann direkt auf dem Rasen aufgebaut werden, da ein Boden in der Regel nicht vorgesehen ist. Nachteil eines Sandkastens ohne Boden sind Verunreinigungen durch Ameisen, Maulwürfe oder Wühlmäuse. Ein Podest aus Holz vermindert diese Gefahr von unten.

Um den Sand vor Verunreinigung von oben zu schützen, werden die meisten Bausätze mit einer Holz-Abdeckung für die Sandfläche geliefert. Eine Plane als Abdeckung kann als zusätzliche Blitzvariante genutzt werden, um den Sand vor einem Gewitter-Regenguss zu schützen.

Der große Vorteil eines Sandkastenschiffes besteht in den vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten. Jederzeit kann die Grundvariante mit zusätzlichen Bauteilen ergänzt und vergrößert werden. Eine zusätzliche Kajüte sorgt für genügend Stauraum und bietet kleinen Seefahrern bei Wind und Regen Unterschlupf, ohne ihr Spiel unterbrechen zu müssen. Ein gutes Sandkasten-Schiff ist sturmerprobt, denn auch auf einem echten Meer gibt es nicht nur schönes Wetter.

Nachteile und Vorteile auf einen Blick

   ✘  Kleine Sandkästen in Bootsform sind nur für maximal ein bis zwei Kinder konzipiert.

   ✘  Die vergleichbare Sandfläche ist aufgrund der abgeschrägten Seitenwände kleiner als üblich.

   ✘  Je nach Größe sind die Anschaffungskosten deutlich höher als bei einem normalen Sandkasten.

   ✘  Das Holz von Outdoor-Sandkasten-Schiffen muss regelmäßig gewartet und imprägniert werden.

   ✔︎ Masten, Segel, Piratenfahne und weitere Dekorationsteile können jederzeit erneuert werden.

   ✔︎ Jedes Sandkastenschiff bietet nützlichen Stauraum für Eimer und Sandspielzeug aller Art.

   ✔︎ Die Schiffsform mit Steuerrad, Segel und Kajüte animiert zu abenteuerlichen Rollenspielen.

   ✔︎ Ein Sandkasten-Schiff ist ein echter Blickfang und für jedes Kind ein verwirklichter Traum.